LumboLoc® Forte 
Stabilorthese zur Optimierung der Wirbelsäulenstatik und Entlastung der Lendenwirbelsäule 

Bei LWS-Syndrom oder schwerer Muskelschwäche der Wirbelsäule wirkt LumboLoc Forte wie eine feste Bandage auf die Lendenwirbelsäule. Im Rückenteil unterstützen integrierte Korsettstäbe eine anatomisch korrekte Haltung. Zusätzlich können zwei verschiedene Druckpolster (Pelotten) in die Orthese eingesetzt werden, die wahlweise Lende oder Kreuzbein massieren.

  • leicht und kraftsparend anzulegen
  • stützt und aktiviert
  • ein starker Partner gegen Rückenschmerzen 

Masseur im Rücken

Drei Aluminiumstäbe in LumboLoc Forte verfügt über anatomisch vorgeformte Korsettstäbe aus Aluminium, die den schmerzenden Bereich der Lendenwirbelsäule effektiv stützen. Für eine perfekte Passform können die Korsettstäbe individuell angeformt werden. Vorn übt ein verstellbarer Funktionsgurt mehr oder weniger Kompression auf den Bauchraum aus und entlastet damit die Lendenwirbelsäule. Seine Einstellung verstärkt oder verringert auch den Massageeffekt der Pelotte im rückwärtigen Teil der Stabilorthese. Je nach Pelotte wird Lende oder Kreuzbein massiert, Verspannungen lösen sich dadurch und Schmerzen können nachlassen.

Sicherheit und Komfort

LumboLoc Forte sitzt dank seiner anatomischen Passform stets bequem; das elastische, atmungsaktive Material liegt perfekt am Körper an. Praktische Fingertaschen und das LPT-Zuggurtsystem (Low Power Tension) erleichtern die Handhabung, so dass LumboLoc problemlos korrekt angelegt und eingestellt werden kann.

Lieferprogramm
Größe 1 2 3 4 5 6 Artikel-Nr.
Leibumfang in cm 70 - 80 80 - 90 90 - 100 100 - 110 110 - 120 120 - 130 1218403008000°

*=Größe 

Pelotten

  • Lendenpelotten (zusätzlich erhältlich)
  • Kreuzbeinpelotten (zusätzlich erhältlich)
Lieferprogramm
Größe 0 1 Artikel-Nr. Lendenpelotte Artikel-Nr. Kreuzbeinpelotte
Leibumfang in cm < 100 > 100 1218405005000° 1218404005000°

*=Größe 

Maßabnahme 

Hauptindikationen

  • Degeneration/Muskuläre Insuffizienz der Wirbelsäule
  • Spondylolisthese, Spondylolyse

Begleitindikationen

  • LWS-Syndrom