LumboTrain® (Lady) 
Aktivbandage zur muskulären Stabilisierung der Lendenwirbelsäule 

“Hexenschuss“ oder „Lendenwirbelsäulensyndrom“ (LWS): Schmerzen im unteren Rücken haben viele Bezeichnungen. LumboTrain® Aktivbandagen helfen. Betroffene empfinden eine kreisende Druckmassage (Friktionsmassage) des Lendenbereichs oft als schmerzlindernd. Genau dort wirkt auch die dreieckige Friktionspelotte in der Bandage: Bei jeder Bewegung helfen ihre Massagenoppen, Verspannungen im Lendenwirbelbereich zu lösen und Schmerzen zu lindern. 

  • stützt und massiert die Lendenwirbel 
  • bei Schmerzen und Verspannungen 
  •  bequemes, atmungsaktives Gestrick 

Wirkung ohne Nebenwirkung

Viele, die unter chronischen Rückenschmerzen leiden, greifen regelmäßig zu Schmerztabletten. Das kann gesundheitsschädlich sein. LumboTrain® kommt ohne Nebenwirkungen aus. Das Tragen einer LumboTrain® Aktivbandage ist eine hilfreiche Methode, Rückenschmerzen zu lindern und beweglicher zu werden – ohne Tabletten.

Die Hand im Rücken

Das dreidimensionale Aktivgestrick von LumboTrain® gibt Halt im Lendenwirbelbereich. Das atmungsaktive, hautfreundliche Material passt sich hervorragend jeder Körperform an. LumboTrain® Lady ist dazu speziell auf die weibliche Körperform zugeschnitten. Die weichen Ränder schnüren nicht ein, auch längeres Tragen ist so angenehm wie eine stützende Hand im Rücken.

Farben

Lieferprogramm
Größe 1 2 3 4 5 6 7 Artikel-Nr.
Leibumfang in cm 70 - 80 80 - 90 90 - 100 100 - 110 110 - 120 120 - 130 130 - 145 LumboTrain® 1108410408000°
LumboTrain® Lady 1108411408000°

*=Größe 

Maßabnahme 

Ausführungen

  • LumboTrain®
  • LumboTrain® Lady

Die gefühlte Hand im Rücken 

Sitzen, gehen, laufen - immer ist die Lendenwirbelsäule Dreh- und Angelpunkt.Das spüren auch Sportler mitunter schmerzhaft: Inlineskater, ob "Speedies" oder "Fitnessfahrer", schätzen die lindernde Wirkung der Rückenbandage LumboTrain®. 

Hauptindikationen

  • LWS-Syndrom (akut)
  • Degeneration/Muskuläre Insuffizienz der Wirbelsäule (leicht)

Begleitindikationen

  • Diskektomie
  • konservativ nach Prolaps